Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 

1. Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und 

SiReKo - Markus von Elstermann
Vertreten durch Markus von Elstermann
Adresse: Josef-Burghof-Straße 49, 53919 Weilerswist
Tel: 02254 9688145, Fax: 02254 9688143
E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,

nachfolgend ‚Anbieter‘ genannt, der Vertrag zustande.

 

2. Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird die Vermittlung von Dienstleistungen zur Prüfung von Rechnungen und Kostenvoranschlägen zu Kfz-Reparaturen / Inspektion über die Webseite des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

 

3. Vertragsvoraussetzungen

3.1 Registrierung

Die Registrierung als Benutzer auf der Seite www.sireko.de ist grundsätzlich kostenfrei. Erst bei Auftragserteilung entsteht eine kostenpflichtige Leistung. 
Zur Auftragserteilung muss der Kunde sich als Benutzer registrieren. Dabei sind folgende Daten anzugeben: Name, Benutzername, Email-Adresse, Adresse (Straße, PLZ und Ort).
Alle Daten werden gemäß unserem Datenschutz vertraulich behandelt.

3.2 Prüfunterlagen

Der Kunde darf nur Unterlagen (Rechnung, Kostenvoranschlag) hochladen, die an ihn persönlich gerichtet sind. Alle Angaben zum Auftrag müssen wahrheitsgemäß sein und dürfen nicht rechten Dritter unterliegen.
Gültige Datei-Formate sind PDF, JPG oder GIF. Die Auflösung bei gescannten Dokumenten muss mindestens 150 dpi betragen.

3.3 Auftragsablehnung

Der Anbieter behält sich vor Aufträge abzulehnen, wenn die vorgenannten Anforderungen unter 3.1. und 3.2 nicht erfüllt werden.

 

4. Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über die Webseite im Bereich für registrierte Kunden zustande (Login-Bereich). Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Kundenauftrag dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Login-Bereich folgende Schritte:

  • Login
  • neuen Auftrag erstellen 
  • Hochladen der Rechnung / KVA
  • zusätzliche Angaben ausfüllen (KVA/Rechnung; Inspektion, Unfall, Reparatur mit ggf. zusätzlich Notizen)
  • Betätigen des Buttons ‚kostenpflichtig bestellen' mit Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation
  • Auswahl der Bezahlmethode (PayPal oder Vorab-Überweisung)
  • Bezahlen
  • Bestätigungsmail, dass Auftrag zur Prüfung eingegangen ist

Die Bestellung der Leistung ist kostenpflichtig. Es entstehen Kosten, die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung auf der Webseite zum jeweiligen Angebot angegeben sind. Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

 

5. Preise

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die aktuell gültige Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) in Höhe von 19%. 

 

6. Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Vorabüberweisung, Zahlungsdienstleister (PayPal). Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Der Rechnungsbetrag ist nach der Auftragsbestätigung durch den Anbieter, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters ermöglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Die Verpflichtung zur Zahlung durch den Kunden besteht auch dann, wenn der Prüfvorgang ergibt, dass die zu prüfenden Unterlagen vollkommen korrekt und in der Höhe gerechtfertigt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht des Kunden, welches nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht, wird ausgeschlossen. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

 

7. Lieferbedingungen

Die Prüfunterlagen werden umgehend nach Eingang des Auftrages an den Prüfdienstleister weitergeleitet. Der Versand der Information über den fertigen Prüfberichtes an den Kunden erfolgt durchschnittlich spätestens nach 2 Tagen, wenn in der Produktspezifikation nichts anderes angegeben wurde, spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Vertragsschluss bzw. Zahlungseingang bei Vorabüberweisung. Der Prüfbericht wird per E-Mail an die im Login-Bereich hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet. Hat der Anbieter ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Dienstleister, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat der Anbieter das Recht, insoweit von einem Vertrag mit dem Kunden zurückzutreten. Der Kunde wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, zurückerstattet.

 

8. Vertragsgestaltung

Der Kunde hat keine Möglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen. Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während und bis zu 2 Stunden nach dem Auftragsvorgang korrigieren. Hierzu kann er per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und der Auftragsnummer die Korrekturen melden.

 

9. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Der Fristlauf beginnt nicht vor Erhalt dieser Belehrung und Eingang der Bestätigungsemail gemäß Absatz 4 durch den Anbieter an den Kunden.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SiReKo - Markus von Elstermann, Markus von Elstermann, Josef-Burghof-Straße 49, 53919 Weilerswist, 02254 9688145, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzung ganz oder teilweise nicht zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von dreißig Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. 

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung der Leistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben oder wenn Sie die Ausführung der Leistung selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

10. Haftungsausschluss, Gewährleistung

Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.
Eine Gewährleistung zur Korrektur oder Anerkennung der möglichen überhöhten und/oder ungerechtfertigten Positionen durch die Kfz-Werkstatt wird nicht gegeben. Der Anbieter beschränkt seine Leistung ausschließlich auf die Prüfung der zur Verfügung gestellten Prüfungsunterlagen.

 

11. Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

 

12. Datenschutz

Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Prüfauftrages auf Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Einzelheiten zum Thema Datenschutz sind auf der Internetseite unter dem Punkt „Datenschutz“ zu entnehmen.

 

13. Streitigkeiten

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/. Unsere E-Mail-Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

14. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. 

 

Stand: Mai 2017

 

Diese AGB wurden mit der freundlichen Unterstützung der ‚Deutschen Anwaltshotline AG‘ erstellt.